Niedrigschwellige Betreuungsleistungen

Für Menschen mit sog. "eingeschränkter Alltagskompetenz", z.B. bei dementiellen oder psychischen Erkrankungen, bietet das Begleitete Wohnen zur Unterstützung und Entlastung pflegender Angehöriger in seinem Leistungsangebot niedrigschwellige Betreuungsleistungen nach § 45 b SGB XI an.

Bei Vorliegen notwendiger Voraussetzungen übernimmt die zuständige Pflegekasse für die niedrigschwelligen Betreuungsleistungen monatlich Kosten bis zu 100 EUR bzw. 200 EUR. Wir beraten und unterstützen Sie gern bei der Beantragung der Leistung.

Mögliche Betreuungsangebote könnten sein:

  • individuelle abgestimmte Leistungen je nach Interessengebiete (z.B. Singen, Basteln, Backen/Kochen)
  • Orientierungstraining zur Wiedererlangung und Führung eines selbstbestimmten Lebens
  • Gedächtnistraining zur Bestätigung von sozialen Alltagsleistungen
  • Anregung und Unterstützung sozialer Kontakte, zur Erkennung von Alltagssituationen und adäquates Reagieren in Alltagssituationen
  • Entspannende Aktivitäten zum Erhalt und zur Förderung von Motorik und Gesellschaftsfähigkeit
  • Gespräche und Zuwendung zum Erhalt psychischer Stabilität und Vermeiden emotionaler Krisen, zur Aktivierung
  • Beratung/Unterstützung zur Planung und Struktur des Tagesablaufes
  • Zeitungs- und Bücherlesung
  • Stuhl-/Sitzgymnastik mit ausgebildetem Leiter
  • Spaziergänge, Begleitung zum Einkauf, bei Ausflügen und zu außerhäuslichen Aktivitäten

 

Begleitetes Wohnen e.V.
Elsa-Brändström-Straße 1
01219 Dresden
Telefon 0351/317 23 23
Email: info[at]begleiteteswohnen.de